Anmeldung

Bewerbungsverfahren für die Kursteilnahme

Es können 20 Teilnehmende in den Kurs aufgenommen werden. Dazu kommen 2 Hospitierende, die eine Angehörigen-Trainer-Ausbildung während dem Kurs durchlaufen möchten. Alle mögen folgende Unterlagen einreichen:

  1. 1. Einen kurzen Lebenslauf mit Foto (damit wir ein Gesicht zur Bewerbung haben)

  2. 2. Ihr „Weg“ zu der Angehörigen-Ausbildung (wie, wodurch wurden Sie aufmerksam)?

  3. 3. Welche Angehörigenperspektive bringen Sie in die Ausbildung ein?

  4. 4. Welche persönlichen und/oder beruflichen Ziele verknüpfen Sie mit der Ausbildung?

  5. 5. Haben Sie Unterstützung für Ihr Vorhaben (soziales Netzwerk)?

  6. 6. Welche Gruppen- bzw. Trialogerfahrung haben Sie? Was sind Ihre Erfahrungen?

  7. 7. Komplette Kontaktdaten  

Die Bewerbung wird vertraulich behandelt. Nur die Personen, welche über die Zulassung entscheiden, haben Einsichtsrecht. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahren werden die Unterlagen an die Bewerber:innen zurückgegeben. Über die Zulassung befinden die beiden Trainerinnen und die Gesamtleitung des Projekts gemeinsam unter Einhaltung der Qualitätsvorgaben von Ex-In Deutschland.

Zusätzliche Voraussetzungen für Hospitierende

Die Voraussetzungen für die Angehörigen-Trainer-Ausbildung umfasst eine durchlaufene Weiterbildung als Angehörigenbegleiter:in oder ein äquivalenter Hintergrund mit Erfahrung in der Betreuung von Angehörigen. Es können sich auch Fachpersonen aus dem Psychiatrieumfeld bewerben, die sich vorrangig der Angehörigenarbeit widmen möchten. Die beiden Hospitierenden bilden das künftige Trainer-Team der Weiterbildung und erhalten im persönlichen Gespräch weitere Infos.    

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Lisa Bachofen, VASK Bern
Hubelmatt 43, 3624 Goldiwil
Tel. 031 333 00 60

vask.bern@bluewin.ch  

Kontaktformular